Sauerkirschbrand unfiltriert

42% vol.

Unsere Sauerkirschen beziehen wir aus Vertragsanbau aus der Gegend um Meissen (Sachsen). Sie werden punktgenau geerntet und in mehreren Chargen in unserer Destillerie angeliefert. Dadurch ist der möglichst lange Kontakt der Frucht mit dem Baum gewährleistet und das Aroma wird intensiviert.

Sensorik:

Filigran, typisch Sauerkirsche, intensiv im Geruch.
Zu allen Varianten von Menüs geeignet.

Typisch bei LANTENHAMMER:

Maischung:
Sanftes Einmaischen (nur Quetschung) in Gärbehältern und Ansetzen mit Reinzuchthefen. Temperaturgesteuerte Vergärung, ca. 18-20°C.
Gärzeit: ca. 3 Wochen

Destillation:
2-fach gebrannt mit Rauh- und Feinbrand in Kupferkesseln nicht größer als 450 ltr. Inhalt. Langsame Destillation, Verwendung nur der Mittelläufe (Herzstücke) mit ca. 70% vol.

Lagerung:
Die Herzstücke reifen bis zu drei Jahre in unseren seltenen, atmungsaktiven Steingutfässern und entwickeln so ihr typisches Aroma.

Verarbeitung:
Mit frisch lebendigem Quellwasser der “Bannholzquelle” wird das aromatische Destillat auf die Trinkstärke von 42 % zurückgestellt.

Besonderheit des ungefilterten Sauerkirschbrandes:

Durch die Zugabe von Wasser zum Destillat entsteht eine Trübung.
Dieser Vorgang wird z.B. durch ätherische Öle und Terpene des Destillates,
aber auch durch die Mineralien des Gebirgswassers verursacht. Ist der Brand
sehr sauber destilliert und das Wasser in hoher Qualität, entsteht nur eine
geringe Trübung, die dennoch als solche gut zu erkennen ist. Normalerweise
wird der Brand bei 0°C Temperatur filtriert, danach ist das Destillat klar.
Die Trübung ist eine Kältetrübung, d.h. bei über +20°C ist die Trübung fast
nicht zu erkennen, unter +6°C ist sie als dichter Nebel jedoch sehr gut zu sehen.
Die Trübung kann auch von Jahr zu Jahr unterschiedlich sein, es handelt sich
hierbei um reine Naturprodukte und die Fruchtqualität ist nicht jedes Jahr gleich.

Original LANTENHAMMER Sauerkirschbrand unfiltriert.

Jetzt bestellen »

bei unserem Online-Shop-Partner