Heidelbeergeist

42% vol.

Die Waldheidelbeeren werden in den Bergen und Wäldern der Karpaten bis nach Rumänien wild gesammelt. Die frisch geernteten Früchte werden bei +4C° transportiert und sofort verarbeitet. Die Waldheidelbeeren unterscheiden sich zu herkömmlichen Heidelbeeren durch ihren intensiveren Geschmack.

Sensorik:

Geruch: intensives, typisches Heidelbeeraroma

Geschmack: facettenreiche, fruchtige Heidelbeernote mit einer fein-säuerlichen Frische und einer angenehmen Süße

Typisch bei LANTENHAMMER:

Maischung:
Befüllung in Gärtanks und Ansetzen mit 96% vol. Neutralalkohol, um den Früchten ihr intensives Aroma zu entziehen und es für den Geist zu erhalten. Bei einer Vergärung würden Aromakomponenten zerstört werden und das Destillat stellt sich flacher dar als in der Geistvariante. Ansatzzeit circa 10 Tage.

Destillation:
2-fach gebrannt mit Roh- und Feinbrand in Kupferkesseln nicht größer als 450 ltr. Inhalt. Langsame Destillation, Verwendung nur der Mittelläufe (Herzstück) mit ca. 70% vol.

Lagerung:
Atmungsaktive Lagerung in alten Steingutbehältern mit bis zu 1.000 ltr. Inhalt. Die Lagerzeit beträgt circa 12 Monate, da das feine Aroma sonst leiden würde. Steingut hat eine ähnliche atmungsaktive Eigenschaft wie Barriques, jedoch geben die Tonbehälter keinen Geschmack an das Destillat ab. Lagerschwund an Alkohol pro Jahr 1,5%.

Verarbeitung:
Zurückstellen auf Trinkstärke mit Quellwasser der „Bannwald-Quelle“ am Fuße der Schlierseer Berge. Anschließende Filtration bei +4C° und Füllung in Flaschen.

Original LANTENHAMMER Heidelbeergeist.

Jetzt bestellen »

bei unserem Online-Shop-Partner